Information - Bildung - Wissen mit unseren Büchern

Ganz einfach auswählen (Listen zum Download)

Gaumenfreuden

Jagd, Natur und Tier

 Leseumwelt - Umwelt lesen

 

Bücher, die man lesen sollte - in unserer Bücherei

 

 

Rette die Erde

Cover

Kleine Taten - Grosse Wirkung

All die kleinen SuperheldInnen und UmweltaktivistInnen von morgen sollen jetzt nichts weniger leisten, als die Welt zu retten. Die Großen von heute kriegen es ja doch nicht hin. Das umfangreiche Handbuch "Rette die Erde" von "Guardian"-Redakteur Rich Hough will mit knalligen Sommer-Farben auf dem Cover und vielen kleinen und großen Bildern im Innenleben Aufmerksamkeit erregen. Große Überschriften und Zwischenzeilen, kleine Texthäppchen mit vielen Infos - so sieht das im Sachbuch so beliebte Infotainment fast auf jeder Seite aus. Daten und Fakten wie die Tatsache, dass "240 kg fossile Brennstoffe zur Herstellung eines einzigen" PCs benötigt werden, sollen die LeserInnen beeindrucken. Dazu pappt unter jeder Kapitelüberschrift ein Button mit dem Slogan: "Jeder Tag zählt." Sieht man vom plakativen Auftritt ab, ist der Rest gar nicht so übel: Das Buch begleitet die Kinder durch den Tag, beim Aufstehen, beim Schulweg, bei der Freizeitgestaltung und beim Zubettgehen.

 

 

Darm mit Charme

Das "schwarze Schaf" unter den Organen wird humorvoll und zugleich wissenschaftlich korrekt unter die Lupe genommen. (NB)

Unser Darm trainiert zwei Drittel unseres Immunsystems und beherbergt außerdem - nach dem Gehirn - das größte Nervensystem unseres Körpers. Aber auch Allergien, Gewicht und Gefühle sind eng mit diesem Organ verbunden. Dennoch wird über den Darm und seine Wirkungsweisen kaum informiert, geschweige denn gesprochen. Giulia Enders nimmt sich dieses Problems an. In zum Teil recht flapsiger Sprache handelt sie die verschiedenen Themen ab, die mit dem Darm zu tun haben. Aber sie ist nicht zuletzt auch Ärztin, sodass unabhängig von der sehr unterhaltsamen Sprache jede Äußerung wissenschaftlich fundiert ist.

Nach dem einleitenden Kapitel "Wie geht kacken? ... und warum das eine Frage wert ist" geht es schrittweise zu weiteren Informationen. Vom Aufbau des Darms und der Aufspaltung unserer Nahrung in jene Stoffe, die unsere Körperfunktionen entweder belasten oder aber unterstützen, bis zu allen möglichen Intoleranzen wie Zöliakie, Laktose- oder Fructose-Intoleranz bzw. Glutensensitivität werden viele Aspekte angesprochen, die mit dem Darm zusammenhängen.

In einem weiteren Kapitel widmet sich die Autorin dem Nervensystem des Darms und allen möglichen damit in Verbindung zu bringenden Problemen, wie z.B. saures Aufstoßen, Erbrechen, Verstopfung etc. Zum Abschluss des überaus informativen und absolut flüssig zu lesenden Buches widmet sich noch ein großes Kapitel der Welt der Mikroben: Der Mensch als Ökosystem, die Entwicklung und die Rolle der Darmflora, die guten und die schlechten Darmbewohner eines Erwachsenen - von Bakterien bis zu Parasiten. Den Abschluss des mit Illustrationen von Jill Enders aufgelockerten Buches bildet ein überaus wichtiges Kapitel über Sauberkeit und die guten Bakterien. - Ein Buch, das schon längst hätte geschrieben werden müssen!