Ausgehend von einer Initiative der Jugend in der Gemeinde im Jahre 1977 wurde die Gemeindebücherei Weiden/March gegründet. Stand dem Büchereiteam mit der Eröffnung am 6.3.1977 ein Raum mit lediglich 16m2 im Gemeindeamt zur Verfügung, so konnte dieser im Laufe der Jahre im Einvernehmen mit der Gemeinde Weiden/March auf über 100m2 vergrößert werden. In den nach Themengebieten aufgeteilten Räumlichkeiten stehen den Lesern permanent an die 6.000 Medien zur Verfügung.

Die Kinderbuchecke wurde von der gebürtigen Oberweidener Malerin Christiana Vögl gestaltet. In einem großflächigen Gemälde wurde die Geschichte eines Hundes nach den Motiven des Kinderbuches "Der Dingdongdilli" von Bill Peet dargestellt.

Im Jahre 1993 war die Gemeindebücherei Weiden/March Gründungsmitglied des literatur network marchfeld. Die erfolgreiche Zusammenarbeit mit 7 Büchereien im Bezirk Gänserndorf sorgte auch bei der Gemeindebücherei Weiden/March für positive Akzente. Mit dem Aufbau des literatur network marchfeld hielt auch die EDV-Einzug in den Büchereiräumlichkeiten. 

Neben der Büchereiarbeit ist die Bücherei auch im Bereich der Erwachsenenbildung in der Gemeinde aktiv. Im Laufe des nunmehr fast 40jährigen Bestehens wurde eine Fülle von Veranstaltungen in den Räumlichkeiten durchgeführt. Neben Reisevorträgen, Handarbeits- und Bastelkursen, Lesezirkeln, Weinverkostung und vielem mehr wurde auch jungen Künstlern aus der Gemeinde die Möglichkeit geboten, ihre Werke einem breiten Publikum vorzustellen.

Durch den ehrenamtlichen Einsatz des Büchereiteams wurde die Bücherei zu einem Aktivposten im Gemeindeleben, zu einem kultutellen Treffpunkt für Alt und Jung.

Im Jahre 2007 überreichte Büchereileiter Johann Fuchs den Bücherei-Mitarbeiterinnen Else Dienst, Marianne Hansi und Monika Seidl im Rahmen eines Konzerts des Musikvereins Oberweiden das silberne Ehrenzeichen des Büchereiverbandes Österreichs für 25jährige ehrenamtliche Büchereiarbeit.

 

Marianne Hansi, Else Dienst und Monika Seidl mit Büchereileiter Johann Fuchs

 

Darauf sind wir stolz:

Süße Verführer aus Weiden/March

Unsere Kollegin Barbara Lang hatte die Idee, ein Backbuch mit den Lieblings-Süßspeisen der Bewohner von Weiden/March zu erstellen. Nach reiflicher Überlegung im Büchereiteam, zahlreichen Aufrufen in der Gemeinde und viel "Backarbeit" von Barbara war es dann soweit: Das Buch ging in Produktion und wurde ein voller Erfolg. Für die Umsetzung dieser Idee erreichte die Bücherei Weiden/March beim 3. NÖ-Bibliotheken Award 2013 in der Kategorie "Zielgruppenorientierte Projekte" den 3. Platz. Die Freude bei der Autorin und beim Büchereiteam war natürlich groß.

 

Büchereileiter ausgezeichnet:

Beim 6. BIBLIOTHEKEN-AWARD am 29.10.2016 auf der Schallaburg wurde Büchereileier Johann Fuchs für seine mehr als 39jährige ehrenamtliche Tätigkeit als Leiter der Gemeindebücherei Weiden/March sowie 25jährige Tätigkeit als Vorsitzender-Stellvertreter beim literatur network marchfeld mit dem 2. Platz in der Kategorie "Persönliches Engagement" ausgezeichnet. 

Büchereileiter Johann Fuchs bei der Preisüberreichung, begleitet von Vizebürgermeister Markus Lang und den Mitarbeiterinnen Else Dienst, Caroline Kalenda, Eva-Maria Kunczycki, Monika Seidl und Marianne Hansi

 

LesemeisterIn 2014 gesucht:

Bei der Aktion "LesemeisterIn 2014 gesucht" gehörten von den 40 Preisträgern aus ganz Niederösterreich auch zwei glückliche Leser unserer Bücherei dazu.

Die beiden glücklichen Gewinner Christine und Simon Hansi mit Eltern

 

LesemeisterIn 2015 gesucht:

Auch im Jahr 2015 zählten drei glückliche junge Leserinnen aus unserer Bücherei bei der Aktion "LesemeisterIn 2015 gesucht" zu den 40 Preisträgern aus ganz Niederösterreich.

 

Marlene Lauterbach, Kerstin Peck und Chiara Steiner mit den Gratulanten in der Landesbibliothek in Sankt Pölten bei der Preisverleihung

 

Lesemeister 2016 gesucht:

Auch im Jahr 2016 war ein junger Leser aus der Gemeindebücherei bei der Aktion "LesemeisterIn 2016 gesucht" unter den 40 Preisträgern aus ganz Niederösterreich zu finden.

 

Lukas Thurner mit Eva-Maria Kunczycki im Kreise der Gewinner aus dem Weinviertel.